Willst du mit uns Spanisch lernen?

Suchst du einen Präsenzkurs in Salzburg oder lernst du lieber online von zu Hause aus?

-5% auf

die letzten

Plätze!

Wer steht hinter La Escuelita?

Das bin ich – Marta Cercós aus Barcelona.

Seit 11 Jahren gebe ich schon Spanischunterricht und vor 2 Jahren habe ich mich dazu entschlossen, La Escuelita Spanischstudio zu gründen, worauf ich sehr stolz bin.

Als Muttersprachlerin lehre ich Spanisch mit größtmöglichem Spaßfaktor. Ich liebe Sprachen und die Möglichkeit, auf verschiedenen Sprachen kommunizieren zu können. Aber was mich zu 100% definiert, ist, dass ich ein Freak der spanischen Sprache bin – noch besser, eine fröhliche Mittdreißigerin, die fröhliche Spanischkurse gibt.

 

In La Escuelita Spanischstudio habe ich mit Schulen, Bildungsinstituten und mit einem Haufen Menschen in Salzburg und Umgebung zusammengearbeitet. Diese Erfahrungen haben mir gezeigt, was es wirklich braucht, um EUCH ans Ziel zu bringen. Ich würde mich sehr freuen, euch bald in La Escuelita begrüßen zu dürfen. 

Warum soll ich mich gerade in La Escuelita

für einen Spanischkurs anmelden?

Das Lernen in kleinen Gruppen erlaubt es uns, unsere Schüler*innen nicht nur wie eine „Nummer“ unter vielen zu behandeln, sondern sie gut kennenzulernen und adäquat auf ihre Bedürfnisse beim Spanischlernen eingehen zu können. 

La Escuelita Spanischstudio ist die einzige Spanischschule Salzburgs, die von einer Muttersprachlerin gegründet wurde und ausschließlich Spanischunterricht anbietet. Das bedeutet für dich, dass du in einem Kurs bei uns das Sprechen wirklich lernst und du so auf deine Urlaube oder Gespräche mit Spanier*innen oder Lateinamerikaner*innen vorbereitet wirst. 

 

Bei uns steht dabei immer der Spaß im Vordergrund, der uns leichter lernen lässt. 

 

In La Escuelita profitierst du von einem großen Angebot an Kursmöglichkeiten: Kurse vormittags oder nachmittags/abends, Präsenz- und online-Kurse, Kurse für Teilnehmer*innen 55+, Konversationskurse, ... . Und keine Sorge: Auch die schwierigsten Grammatikthemen wirst du bei uns verstehen und dir im Nachhinein denken, was denn jetzt eigentlich soooo schwierig daran war ;-) 

Sabine Stadler, Elsbethen

Die kleinen Gruppen, der Spaß beim Lernen und in der Gruppe sowie die Gespräche über alltägliche Dinge auf Spanisch sind das Beste an La Escuelita! Letztes Semester habe ich den Kurs A2.2 besucht, in dem wir uns mit den Vergangenheitszeiten beschäftigt und den Unterschied in der Verwendung von „ser“/„estar“, „por“/„para“ gelernt haben. 

Du, Marta, hast eine ansteckende Begeisterung, das Lernen bei dir ist eine wirkliche Freude. Was ich sehr genieße, ist, dass du auch alles sehr gut auf Deutsch erklären kannst, wenn es mal auf Spanisch zu kompliziert wird. Und du schaust darauf, dass alle zum Reden kommen und bringst uns zum Sprechen :) An anderen Instituten bin ich immer in eingeschworene Gruppen gekommen, die schon länger miteinander lernen, und die Lehrperson hat nur selten Rücksicht darauf genommen, wenn ich etwas nicht verstanden habe. Das Sprechen ist dabei auch zu kurz gekommen. Ich würde jedenfalls nichts am Konzept von La Escuelita ändern und kann es nur weiterempfehlen! ☺

Welche Kurse gibt es in La Escuelita?

In den Kursen mit zwei Terminen pro Woche (Niveaus A1 ohne Vorkenntnisse bis A1.2) lernst du die Grammatik und den Wortschatz mit den Büchern Perspectivas Ya. Damit du dich in deinen Spanischkonversationen sicher fühlst, sprechen wir in jeder Einheit über andere Themen, die wir in der vorhergehenden Einheit festlegen. So kannst du dir nämlich schon vorbereiten, was und wie du es sagen möchtest. Das ist eine sehr gute Übung im Rahmen der Methode Input + 1 (den Input geben wir dir im Unterricht und zu Hause beschäftigst du dich weiter mit diesem Thema). Siehe die Präsenzkurse oder die Onlinekurse.

 

In den Grammatik- und Konversationskursen (als Präsenzkurs oder als Onlinekurs buchbar) behandeln wir die wichtigste Grammatik jedes Niveaus, sodass du die Themen entweder zum ersten Mal erlernen oder sie wiederholen kannst. Außerdem verbinden wir mithilfe von Übungen das Sprechen mit der in der jeweiligen Einheit gelernten Grammatik. So kannst du die neuen Informationen gut festigen. 

 

In den Konversationskursen wirst du das flüssige Sprechen in deinen Konversationen und deinen Wortschatz trainieren; Videos, Texte und Unterrichtsaktivitäten sollen dabei helfen. Wenn wir in Spanien oder Lateinamerika sind, wollen wir behände, ungezwungen und vor allem ohne Angst mit Muttersprachler*innen über die verschiedensten Themen sprechen und nicht von einer Konversation ausgeschlossen werden. So wirst du in diesem Kurs die Möglichkeit haben, über sehr unterschiedliche Themen zu sprechen, die normalerweise nicht Teil eines Spanischunterrichtes sind. 

-5% auf

die letzten

Plätze!

An dieser Stelle wirst du dich wahrscheinlich fragen:

Welcher Kurs ist besser für mich?

Wenn du zum ersten Mal Spanisch lernst oder erst vor kurzem damit angefangen hast (Niveau A1 mit oder ohne Vorkenntnisse/n) und mit einem Kurs, der zwei Mal wöchentlich stattfindet, große Fortschritte machen möchtest, empfehle ich dir, an den Kursen mit zwei Terminen pro Woche (als Präsenzkurs oder als Onlinekurs) teilzunehmen. Wir beschäftigen uns sowohl mit der Grammatik als auch mit der Konversation, sodass du alles unter Kontrolle hast. ☺ 

Wenn du dir nicht ganz sicher bist, ob Spanisch etwas für dich ist, wäre es am besten, wenn du vorerst einen Kurs für 4 Wochen buchst – du hast nach Ablauf der 4 Wochen immer noch die Möglichkeit, um 2 weitere Wochen zu verlängern. Im Herbst kannst du mit daran anschließenden Kursen weitermachen. 

 

Wenn du Spanischschüler*in auf den Niveaus A1 mit Vorkenntnissen bis B2 bist und dir die Grammatik des sprachlichen Niveaus, auf dem du dich gerade befindest, zu Gemüte führen willst, um nächstes Semester mit dem nächsten Niveau beginnen zu können oder deine schon vorhandenen Kenntnisse festigen und du aber auch gleichzeitig das Sprechen üben möchtest, dann sind diese Kurse Grammatik  + Konversation (als Präsenzkurs oder als Onlinekurs) wie für dich gemacht.

 

Du hast schon damit angefangen, Spanisch zu lernen, aber du wünschst dir mehr Konversation, um fließender zu sprechen? Dann werde ein bisschen lockerer (fühlst du dich beim Sprechen blockiert?), denn so kannst du dich sicherer über die verschiedensten Themen unterhalten, wenn du in Spanien oder Lateinamerika auf Urlaub oder mit deinen spanischen oder lateinamerikanischen Freund*innen in Österreich bist. Wenn du also das Sprechen üben möchtest, dann buche einen der Konversationskurse (als Präsenzkurs oder als Onlinekurs).

Wer sind die Lehrer*innen

in La Escuelita Spanischstudio?

Marta Cercós Moreno, Gründerin von La Escuelita, aus Barcelona und seit 11 Jahren in Österreich Spanischlehrerin. 

 

Ana Karen Andrade ist aus Guadalajara, Mexico und lebt seit 5 Jahren in Salzburg. Mit ihrer 7-jährigen Erfahrung als Lehrerin wird Ana dich im Kurs wie eine Meisterin unterstützen. 

 

Inés Fernández Taboada ist Galicierin, die seit 7 Jahren in Salzburg lebt. Sie ist Übersetzerin und seit 10 Jahren mit Herzblut Spanischlehrerin und wird dir Spanisch professionell online beibringen. Lern sie schon bald über deinen Bildschirm kennen!