top of page

📚 Unsere Lieblingsbücher für diesen August 📚

Wenn es die perfekte Zeit zum Lesen gibt, dann sind es auf jeden Fall die Sommermonate. Wer hat nicht schon einmal die Lektüre eines guten Buches auf der Terrasse nach dem Essen, im Wohnzimmer vor dem Schlafengehen oder sogar am Strand genossen? Der Sommer ist eindeutig die Zeit zum Entspannen und der Moment, Zeit in andere Dinge zu

investieren, die uns Spaß machen, und wie das Sprichwort sagt: ''Leer es un placer'' , also ''Lesen macht Freude!''


In diesem Sinne haben wir die Lehrerinnen von La Escuelita interviewt, um herauszufinden, was ihr Lieblingsbuch für die zweite Hälfte August ist 📝

1. Wann und an welchem ​​Ort liest du am liebsten? Am liebsten lese ich in der Mittagspause in der Hängematte, die ich in meinem Garten habe.


2. Welches Buch empfiehlst du den Schüler:innen für diesen August? Für diesen August empfehle ich euch, Mafalda zu lesen.


3. Worum geht es? ''Mafalda'' ist ein argentinisches Comicbuch von Quino aus den 70er Jahren. Obwohl viele Jahre vergangen sind, sind seine Gesellschaftskritik, sein bissiger Humor und seine Ironie immer noch sehr aktuell. Seine Charaktere sind liebenswert und regen gleichzeitig zum Nachdenken an.


4. Warum empfiehlst du es? Ich empfehle es, weil es mir viel Spaß gemacht hat, die Comics von Mafalda zu lesen. Einmal habe ich während des Sommers Stunden damit verbracht, Mafalda-Strips auszuschneiden, um eine Mappe (die ich immer noch habe) für die Schule damit einzubinden. Wenn mir im Unterricht langweilig wurde, las ich Mafalda.


5. Für welches Niveau ist es am meisten zu empfehlen? Ich denke, man kann Mafalda schon ab A2 lesen, weil viele Strips sehr einfach sind und die Zeichnungen einem helfen, die Handlung zu verstehen.

1. Wann und an welchem ​​Ort liest du am liebsten? Im Bett vor dem Schlafengehen, am Wochenende auf dem Sofa und an einem sonnigen Tag in der Arbeitspause auf einer Bank am Salzachufer.


2. Welches Buch empfiehlst du den Schüler:innen für diesen August? ''El puesto de fruta y otros relatos'' Leo Thoma. Thoma ist ein deutscher Autor, der in Barcelona lebt und Lernlektüre auf Spanisch und Deutsch schreibt.


3. Worum geht es? Es sind 7 Kurzgeschichten, die mit viel Ironie und Humor vom Leben in Spanien erzählen.


4. Warum empfiehlst du es? Weil es sehr unterhaltsam, lustig und überraschend ist. Darüber hinaus behandelt es viele spanische und deutsche Klischees, mit denen ich mich manchmal selbst identifizieren konnte.


5. Für welches Niveau ist es am meisten zu empfehlen? Wenn du das Niveau A2+ oder höher hast , kannst du es problemlos lesen.

1. Wann und an welchem ​​Ort liest du am liebsten? Ich liebe es, im Sommer zu lesen, wenn ich es schaffe, mein Handy auszuschalten und niemand auf mich wartet. Mein Lieblingsplatz ist bei schönem Wetter die Terrasse oder jedes gemütliche Sofa.


2. Welches Buch empfiehlst du den Schüler:innen für diesen August? Ich empfehle einen Klassiker der spanischen Literatur: ''Manolito gafotas'' von Elvira Lindo.


3. Worum geht es? Es handelt vom Alltag eines 8-jährigen Jungen: von seinen Abenteuern in der Schule, von seinem Leben mit seiner Familie, vom Urlaub... Die Geschichte spielt sich in einem Viertel von Carabanchel, einem Mittelklasseviertel, in Madrid ab.


4. Warum empfiehlst du es? Ich empfehle es, weil man viel über Madrid (meine Stadt!) lernen kann und darüber, wie die Menschen der Mittelklasse leben und über ihren Slang, und weil die Geschichte auch aus der Sicht eines 8-Jährigen erzählt wird, ist das Buch sehr lustig.


5. Für welches Niveau ist es am meisten zu empfehlen? Für B1-B2. Obwohl die Sprache und der Kontext einfach sind, werden umgangssprachliche Ausdrücke und der Madrider Slang verwendet, sodass das Buch etwas schwieriger sein kann, aber es kann sehr interessant sein, neue Ausdrücke zu lernen!


1. Wann und an welchem ​​Ort liest du am liebsten? Ich liebe es, an ruhigen Orten ohne Ablenkungen zu lesen. Meistens lese ich zu Hause oder im Sommer auch in der Hängematte auf meiner Terrasse. Um die Lektüre in vollen Zügen genießen zu können, trinke ich dazu meist eine Tasse Kaffee und esse ein paar leckere Kekse. Ich lese besonders gerne nachmittags oder kurz vor dem Schlafengehen.


2. Welches Buch empfiehlst du den Schüler:innen für diesen August? ''La sombra del viento'' von Carlos Ruiz Zafón


3. Worum geht es? Im Roman wird die Geschichte von Daniel Sempere erzählt, dessen Leben sich für immer verändert, als er auf dem Friedhof der vergessenen Bücher ein verfluchtes Buch findet.


4. Warum empfiehlst du es? Ich empfehle diesen Roman, weil er eine wirklich fesselnde und faszinierende Geschichte erzählt. Der Leser begleitet den Protagonisten auf seiner unermüdlichen Suche nach der Wahrheit. Gleichzeitig ermöglicht der Roman ein besseres Verständnis der Kultur und Geschichte Spaniens, da er in Barcelona in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts spielt.


5. Für welches Niveau ist es am meisten zu empfehlen? Es richtet sich an fortgeschrittene und sehr fortgeschrittene Schüler:innen mit dem Niveau B2-C1.

1. Wann und an welchem ​​Ort liest du am liebsten? Am Strand oder im Bett vor dem Schlafengehen.


2. Welches Buch empfiehlst du den Schüler:innen für diesen August? Für diesen August möchte ich eines meiner Lieblingsbücher empfehlen: „La tía Julia y el

escribidor“ von Mario Vargas Llosa.


3. Worum geht es? Das Buch handelt von einem jungen Mann aus Lima, der Schriftsteller werden möchte (dem jungen Vargas Llosa). Bei seiner Arbeit für einen Radiosender lernt er den Schriftsteller Pedro Camacho kennen, der verschiedene Geschichten für die Hörspiele des Senders schreibt.


4. Warum empfiehlst du es? Ich liebe dieses Buch, weil die Geschichten von Pedro Camacho lustig sind und man das Leben des jungen Vargas Llosa miterleben kann. Zudem ist es bei diesem Buch so, als würde man mehrere Geschichten gleichzeitig lesen.


5. Für welches Niveau ist es am meisten zu empfehlen? Dieses Buch ist für ein C1-Niveau gedacht, da es bei all den verschiedenen Geschichten etwas verwirrend werden kann.

1. Wann und an welchem ​​Ort liest du am liebsten? Wenn ich alleine bin. Im Sessel oder auf dem Sofa.


2. Welches Buch empfiehlst du den Schüler:innen für diesen August? ''La mujer habitada'' von Gioconda Belli.


3. Worum geht es? Es geht um die Geschichte von Lavinia, einer Frau, die nach einem Leben in Europa nach Lateinamerika zurückkehrt und sich in einer Romanze und in den politischen Wirrungen ihres Landes wiederfindet.


4. Warum empfiehlst du es? Ich empfehle es, weil die Leute, die es gelesen haben, es mir empfohlen haben und weil die Schüler:innen viel über die Geschichte Lateinamerikas lernen würden.


5. Für welches Niveau ist es am meisten zu empfehlen? Für Fortgeschrittene, aber du kannst auch die ins Deutsche übersetzte Version lesen und etwas über die Geschichte und Kultur Lateinamerikas lernen.

1. Wann und an welchem ​​Ort liest du am liebsten? Ich liebe es, in der Kirche zu lesen. Die Atmosphäre gefällt mir sehr gut und es ist sehr ruhig.


2. Welches Buch empfiehlst du den Schüler:innen für diesen August? ''Marinero en tierra'' von Rafael Alberti.


3. Worum geht es? Es geht um Nostalgie.


4. Warum empfiehlst du es? Rafael Alberti ist ein Meister der Sprache und zeichnet sich insbesondere in diesem Buch durch seinen kühnen Einsatz des Konjunktivs aus. Finde es heraus!


5. Für welches Niveau ist es am meisten zu empfehlen? Für Neugierige mit fortgeschrittenem Niveau.



Hast du bereits eines dieser Bücher gelesen? Welches würdest du gerne lesen und warum? Und möchtest du den Schüler:innen von La Escuelita ein spanisches Buch empfehlen? Schreib uns deine Empfehlungen in die Kommentare! 😄👋





Commentaires


bottom of page